Archiv

Archiv für Juni, 2011

Kaspersky Mobile Security 9 bietet Sicherheit f├╝r Tablets und Smartphones

26. Juni 2011 Keine Kommentare
Kaspersky flickr dannyfoo 300x199 Kaspersky Mobile Security 9 bietet Sicherheit f├╝r Tablets und Smartphones

Kaspersky | ┬ę by flickr/ dannyfoo

Sowohl bei Tablets als auch bei Smartphones wird die Sicherheit zunehmend zu einem brisanten Thema. Immer mehr Smartphone-Nutzer m├Âchten sich aktiv vor Angriffen sch├╝tzen. Daf├╝r bringt der Sicherheitsexperte Kaspersky nun die Kaspersky Mobile Security 9 auf den Markt. Nach Angaben des Herstellers bietet sie Sicherheit f├╝r Blackberry, Android und Co. Durch die Anwendung sollen die gr├Â├čten Gefahren, die auf Smartphones und Tablets vorhanden sind, ausgeschaltet werden.

L├Ąngst k├Ąmpft nicht mehr nur Google bei seinem Betriebssystem Android mit erheblichen Sicherheitsl├╝cken. Auch Windows Mobile, BlackBerry und Symbian gelten mittlerweile als gef├Ąhrdete Plattformen. Die Sicherheitsanwendung Kaspersky Mobile Security 9 kann in Verbindung mit s├Ąmtlichen Betriebssystemen genutzt werden und geht mit einem Kostenaufwand in H├Âhe von 24,95 Euro einher. Aktualisierungen sind in dem Preis f├╝r ein Jahr nach dem Kauftag enthalten. F├╝r eine leichte Installation bietet Kaspersky Mobile Security 9 einen Setup-Assistenten. Dieser wird gemeinsam mit der Kaspersky-CD oder auch als Download-Fassung zur Verf├╝gung gestellt.

Nokia will sich mit N9 beweisen

24. Juni 2011 Keine Kommentare
Nokia N9 flickr topgold 300x234 Nokia will sich mit N9 beweisen

Nokia N9 | ┬ę by flickr/ topgold

Der finnische Handyhersteller Nokia hat auf dem Smartphone-Markt Anteile einb├╝├čen m├╝ssen. Nun versuchen sich die Finnen jedoch zu beweisen und setzen daf├╝r auf das neue Smartphone N9. Bei dem N9 hat sich Nokia durchaus ins Zeug gelegt. So pr├Ąsentiert sich das neue Smartphone der Finnen mit einer soliden technischen Ausstattung. Neben einem gro├čen Touchscreen bietet das N9 eine Navigation und einen NFC-Chip. Wie Nokia j├╝ngst bekanntgab, soll das neue Smartphone im sp├Ąteren Jahresverlauf auf den Markt eingef├╝hrt werden. Die Neuerungen haben die Finnen jedoch bereits vorgestellt.

Dabei kann das N9 vor allem mit Blick auf die Bedienung auf eine Weiterentwicklung verweisen. So wird durch den ber├╝hrungsempfindlichen Bildschirm fast die gesamte Oberfl├Ąche eingenommen. Nokia hat auf einen Home-Button, wie man ihn von anderen Smartphones kennt, verzichtet. Per Fingerbewegung kann auf dem Touchscreen des N9 nach Angaben des Herstellers zwischen den Apps gewechselt werden. Der AMOLED-Bildschirm punktet vor allem mit einer gr├Â├čeren Diagonale von 3,8 Zoll.

KategorienApps, Nokia Tags: , , , ,

Samsung wird gr├Â├čter Handyhersteller der Welt

19. Juni 2011 Keine Kommentare
Samsung flickr BestBoyZ de 300x225 Samsung wird gr├Â├čter Handyhersteller der Welt

Samsung | ┬ę flickr/ BestBoyZ.de

F├╝r den finnischen Handyhersteller Nokia wird die Luft immer d├╝nner. Berichten zufolge wird Samsung bereits im dritten Quartal die Rolle als gr├Â├čter Handyhersteller der Welt ├╝bernehmen. Seit 1996 ist Nokia der weltweit gr├Â├čte Handyhersteller. Schon seit Monaten k├Ąmpft der Konzern jedoch mit einem kontinuierlichen Abw├Ąrtstrend. Parallel dazu hat Samsung an Boden gewinnen k├Ânnen. Samsung erlebt in diesen Tagen einen ungehinderten Boom.

Gemeinsam mit Googles Betriebssystem Android und der eigenen Galaxy-Reihe kann sich der koreanische Hersteller zunehmend an Nokia und dessen Marktposition herantasten. Nach Einsch├Ątzungen von Experten wird Samsung bereits ab dem dritten Quartal des laufenden Jahres der gr├Â├čte Handyhersteller der Welt sein. Im kommenden Jahr muss sich Nokia weiteren Konkurrenten geschlagen geben m├╝ssen. Berichten zufolge wird so auch der US-Konzern Apple an den Finnen vorbeiziehen. Dar├╝ber hinaus soll auch HTC deutlich auf Nokia aufschlie├čen k├Ânnen. Grund f├╝r die Entwicklungen ist die weiterhin sehr geringe Nachfrage nach Nokias Betriebssystem Symbian. Seit Monaten k├Ąmpfen die Finnen vor allem auf dem Smartphone-Markt gegen den Abw├Ąrtstrend.

Warum eignen sich Prepaid Karten so gut f├╝r Kinder?

18. Juni 2011 Keine Kommentare

kinder handy 300x199 Warum eignen sich Prepaid Karten so gut f├╝r Kinder?

Kinder Handy

Einmal abgesehen davon, dass sich wohl ziemlich alle Kinder ein eigenes Handy w├╝nschen, ist dies auch aus Sicht der Eltern gut, da die Kinder so stets erreichbar sind und sich im Notfall verst├Ąndigen k├Ânnen. Allerdings geht damit auch immer die Problematik einher, dass Kinder gerne einmal den ├ťberblick ├╝ber ihre Handynutzung und damit auch ├╝ber die entstehenden Kosten verlieren.

Volle Kostenkontrolle

Durch Prepaid Karten f├╝r Kinder besteht die M├Âglichkeit, den ├ťberblick ├╝ber die Kosten zu behalten. Sie k├Ânnen Ihren Kindern direkt einen Teil ihres Taschengelds auf ihre Prepaid Handykarte aufladen. Dadurch wissen Ihre Kinder schon von vornherein, wie viel Geld sie im aktuellen Monat zur Verf├╝gung haben. Sie k├Ânnen ├╝ber eine SMS-Kurzwahl oder einen kostenlosen Anruf schnell und einfach herausfinden, wie viel Geld sie in diesem Monat noch f├╝r die Handynutzung ├╝brig haben. So haben sie selbst immer im Blick, wie lange ihr Guthaben noch reichen muss.

Ihre Kinder lernen so schon von Kindesbeinen an, wie sie sich ein vorgegebenes Budget ├╝ber einen bestimmten Zeitraum hinweg einteilen k├Ânnen. Je nachdem, wie alt Ihr Kind ist, kann es auch sinnvoll sein, die Prepaid Karte einmal pro Woche statt einmal pro Monat aufzuladen, da dieser Zeitraum f├╝r Kinder besser absch├Ątzbar ist.

Vergleich mit Mobilfunkvertr├Ągen
Mit einem Mobilfunkvertrag k├Ânnte Ihr Kind unbegrenzt telefonieren und SMS schreiben. Dies hat schon so manche Familie in den Ruin getrieben, wenn pl├Âtzlich Rechnungen mit Forderungen im vierstelligen Bereich ins Haus geflattert kamen. Dies kann bei einer Prepaid Karte f├╝r Kinder nicht passieren, denn hier ist die Nutzung immer auf das Guthaben beschr├Ąnkt.

KategorienHandysicherheit, Tarife Tags: ,

Android-Update steht f├╝r Samsung Galaxy S bereit

17. Juni 2011 Keine Kommentare
Samsung Galaxy S flickr liewcf 300x199 Android Update steht f├╝r Samsung Galaxy S bereit

Samsung Galaxy S | ┬ę by flickr/ liewcf

Nachdem sich Besitzer des Samsung Galaxy S lange Zeit in Geduld ├╝ben mussten, steht nun endlich das Android-Update f├╝r das fr├╝here Flaggschiff des Herstellers bereit. Mit dem Update sichern sich Besitzer des Smartphones Android 2.3.3 Gingerbread. Bereits zweimal wurde das Update von dem Hersteller angek├╝ndigt. Immer wieder wurde es in j├╝ngster Vergangenheit wieder verschoben. Nun steht die lang erwartete Firmware-Aktualisierung auf Android 2.3.3 bereit.

Mit dem neuen Gingerbread k├Ânnen sich Nutzer des Galaxy S auf entscheidende Verbesserungen verlassen. Diese zeigen sich nicht nur in der Darstellung, sondern auch in der Performance des Ger├Ąts. Die Software, die ausschlie├člich ├╝ber das PC-Synchronisationsprogramm Kies erh├Ąltlich ist, umfasst jedoch die nicht topaktuelle Gingerbread-Version 2.3.3. Vor einigen Wochen wurde von Seiten Googles bereits die neue Version 2.3.4 offiziell vorgestellt. Durch sie werden einige Bugs behoben. Erstmals erlaubt sie zudem auch Videochats per Google-Talk. Zudem wird bei der Aktualisierung auf die neue Version der Samsung Oberfl├Ąche Touchwiz verzichtet. Sie kommt bereits bei dem Spitzenmodell Galaxy S2 zum Einsatz.