Archiv

Archiv für Juli, 2011

Office Mobile kann bei Windows Phone 7 genutzt werden

31. Juli 2011 Keine Kommentare
Windows by flickr John Bristowe 300x199 Office Mobile kann bei Windows Phone 7 genutzt werden

Windows Phone 7 | © by flickr/ John Bristowe

Bei Smartphones, die mit Windows Phone 7 arbeiten, können sich Nutzer problemlos an den Anwendungen von Office Mobile bedienen. Dabei gehört Office Mobile, das serienmäßig integriert ist, ohne Zweifel zu den Vorteilen die das Betriebssystem zu bieten hat. Von den Anwendungen, die die Lösung bietet, können  vor allem professionelle Anwender profitieren. Sämtliche Dokumente können mit Office Mobile auf dem Smartphone nicht nur angeschaut werden. Auch eine Bearbeitung oder das Anlegen von Dokumenten sind problemlos möglich.

Mobile Office verfügt über Mobile-Versionen von Excel, PowerPoint und Word. Darüber hinaus lassen sich Smartphones, die mit Windows Phone 7 laufen, auch problemlos mit dem SharePoint verbinden. Dies ist auch über das Internet möglich. Wenn man häufiger mit der Lösung arbeiten möchte, kann eine Verknüpfung zu Office Mobile direkt auf der Startseite von Windows Phone angelegt werden. Sämtliche Dokumente werden in der SharePoint-Bibliothek gespeichert. Nutzer können sehr flexibel einen Dokumententyp wählen. Dafür bietet das System unter anderem eine Verbindung mit Windows Live SkyDrive. Für den Download kann der Internet Explorer Mobile genutzt werden.

Mobi startet neue Spar-Aktion

30. Juli 2011 Keine Kommentare
mobi logo 300x199 Mobi startet neue Spar Aktion

Mobi Logo

Der Prepaid-Anbieter Mobi hält aktuell eine neue Spar-Aktion für seine Kunden bereit. Im Zuge dieser können sich Kunden des Providers einen finanziellen Bonus in Höhe von 5 Euro sichern. Der Bonus wird in Form eines Gesprächsgutshaben gewährt.

Kunden, die innerhalb der Aktion ihre SIM-Karte mit einem Guthaben von 15 Euro ausstatten, erhalten zusätzlich 5 Euro von Mobi und können demnach für insgesamt 20 Euro telefonieren. Die Aktion läuft unter dem Namen „15 plus 5“. Von der Aktion können alle Kunden von Mobi profitieren, die bis zum 15. Oktober 2011 eine Prepaidkarte des Anbieters kaufen und aufladen. Abseits dieser Aktion punktet das Prepaid-Angebot von Mobi mit sehr fairen und ebenso auch günstigen Konditionen.

So fallen für Gespräche ins deutsche Festnetz und in die deutschen Mobilfunknetze 9 Cent je Gesprächsminute an. Deutlich günstiger gestalten sich die Handy-Telefonate ins Ausland. Hier sichern sich Verbraucher besonders günstige Konditionen von zum Teil nur 4 Cent pro Minute, die zum Beispiel bei Telefonaten nach Polen fällig werden.

Ein wenig teurer, jedoch noch immer sehr günstig sind Gespräche in die Festnetze von Griechenland, Italien, der Türkei und Frankreich. Sie schlagen mit 5 Cent pro Minute zu Buche. Mobi realisiert sein Prepaid-Angebot im Netz von Vodafone. Das Aufladen des Guthabens ist überall dort möglich, wo entsprechende Angebote für CallYa-Karten zur Verfügung stehen.

KategorienTarife Tags: ,

Mehr Sicherheit fĂĽr Smartphones

30. Juli 2011 1 Kommentar
smartphone flickr digitpedia1 300x225 Mehr Sicherheit fĂĽr Smartphones

Smartphone | © by flickr/ digitpedia

Durch den Abhörskandal in Großbritannien stellen sich viele Verbraucher derzeit die Frage, wie sicher das eigene Smartphone ist. Fakt ist, dass Hacker auf verschiedenen Wegen das Gerät attackieren und damit auch abhören können. Doch die Nutzer selbst können dazu beitragen, dass das Handy sicherer wird. So sollte immer darauf geachtet werden, dass das Smartphone mit einer PIN gesichert wird. Für einen Dieb wird so beispielsweise der Zugriff auf Inhalte erschwert. Anwendungen, in denen sensible Daten zu finden sind, sollten ebenso durch ein Passwort geschützt werden. An erster Stelle muss dabei das E-Mail-Postfach genannt werden.

Besondere Vorsicht sollte immer beim mobilen Surfen mit von der Partie sein. Gerade auf mobilen Geräten gilt das Phishing als gefährliches Thema. Beim Phishing werden die Daten des Users gestohlen, wenn dieser eine gefälschte Internetseite aufruft. Ohne WLAN-Netze sollten immer dann vermieden werden, wenn das Mobiltelefon für das Online-Banking oder das Einkaufen in Shops genutzt wird. Bei beiden Aspekten werden zahlreiche Daten unverschlüsselt weitergegeben, sodass sie von Seiten des Angreifers problemlos mitgelesen werden können.

Die gĂĽnstigen Prepaid-Tarife im Juli 2011

26. Juli 2011 Keine Kommentare

guenstige handytarife Die gĂĽnstigen Prepaid Tarife im Juli 2011

GĂĽnstige Handytarife

Prepaid-Tarife werden bei deutschen Verbrauchern immer beliebter. Die gute Kostenkontrolle und die mittlerweile günstigen Konditionen sorgen dafür, dass immer mehr Verbraucher in diesen Tagen auf diese Tariflösungen zurückgreifen. Zu den günstigsten Anbietern auf dem deutschen Markt gehört derzeit „Wir Mobil“.

Bei dem Tarif handelt es sich um ein Angebot der WAZ Gruppe. Im Rahmen des Prepaid-Tarifs können Kunden für 3 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz telefonieren. Die WAZ Gruppe bedient sich bei der Realisierung dieses Tarifs an der Infrastruktur von E-Plus. Mit Blick auf Telefonate in alle deutschen Mobilfunknetze setzen sich ring seven, globus mobil und speach als günstigste Anbieter durch. Bei ihnen schlagen die Gesprächsminuten mit 7 Cent zu Buche.

Bei allen drei Providern müssen sich die Kunden jedoch auf Unterschiede beim Startguthaben einstellen. Während speach sein Starterset mit einem Startguthaben von nur 5 Euro ausgestattet hat, erhalten Kunden bei ring seven ein Guthaben von 20 Euro. Bei globus mobil beläuft sich das Startguthaben immerhin noch auf 10 Euro.

Alle drei Anbieter realisieren ihre Tarife im Netz von E-Plus. Wer nur selten telefoniert und lediglich im Notfall erreichbar sein möchte, sollte auf eine günstige Prepaid SIM-Karte setzen. Derzeit gibt es entsprechende Freikarten von Vodafone, der Deutschen Telekom und o2.

Auch der friends4free Prepaid Tarif kann sich als eines der günstigsten Angebote durchsetzen. Er ermöglicht netzintern kostenfreie Telefonate. Der Tarif wird von mehreren Providern angeboten. Mit von der Partie sind maxxim, hellomobil und simply.

Google stellt Android 3.2 vor

24. Juli 2011 Keine Kommentare
Android by flickr lwallenstein 300x225 Google stellt Android 3.2 vor

Android | © by flickr/ lwallenstein

Der US-Konzern Google hat Android 3.2 offiziell vorgestellt und beendet damit die Gerüchte auf internationaler Ebene. Auch weiterhin bedient sich Google an dem Codenamen Honeycomb. Android 3.2 kommt künftig bei Tablet-PCs zum Einsatz. Im Vergleich zu den älteren Versionen hat die Versionsnummer 3.2 einen beachtlichen Vorteil. Google hat diese Version seines Betriebssystems auch für 7-Zoll-Geräte entwickelt. Darüber hinaus bietet die neue Version eine optimierte Anzeige beim Starten der verschiedenen Smartphone-Apps. Mit dem neuen Betriebssystem können Nutzer nach Angaben von Google jede Smartphone-App installieren.

Android 3.2 bietet darüber hinaus einen direkten Zugriff auf Medien-Files. So erfolgt der Zugriff auf Medien-Files, die im Voraus auf einer Speicherkarte abgelegt worden, um einiges komfortabler. Google hat sich bei der neuen Version für eine Verschmelzung der beiden Formfaktoren 7- und 10-Zoll entschieden. Wie Google betonte, wurde Android 3.2 speziell auf Geräte mit einer Größe von 7 Zoll zugeschnitten. Das Motorola Xoom wird eines der ersten Tablets sein, das mit Android 3.2 ausgeliefert wird.