Archiv

Archiv für Oktober, 2011

iPhone 4S bietet viele Verbesserungen

30. Oktober 2011 Keine Kommentare
iPhone 4S by flickr  marc flores 300x199 iPhone 4S bietet viele Verbesserungen

iPhone 4S | © by flickr/ marc.flores

Obwohl die Fachwelt ein iPhone 5 erwartet hat, stößt das neue iPhone 4S auf breiter Ebene auf Zuspruch. Das neue Smartphone des US-Konzerns Apple hat bereits die ersten Rekorde gebrochen und geht mit zahlreichen Verbesserungen für den Nutzer einher. Doch obwohl die Verbesserungen im Fokus stehen, sollten die Schwächen nicht außer Acht gelassen werden. Im Vergleich zum klassischen iPhone 4 bietet das iPhone 4S einen schlechteren Akku. So hält dieser deutlich kürzer. Bei der Technik ist es Apple gelungen sowohl die Hardware als auch die Software zu verbessern.

Äußerlich lassen sich die beiden Smartphones jedoch kaum unterscheiden. So bleibt das iPhone 4S mit Blick auf das Design seinem Vorgängermodell treu. Im Inneren hat sich Apple jedoch für einen schnelleren Prozessor entschieden. Demnach kommt in dem iPhone 4S der gleiche Prozessor zum Einsatz, der bereits aus dem iPad 2 bekannt ist. Der schnellere Prozessor sorgt bei dem iPhone 4S alles in allem auch für eine schnellere Arbeitsweise.

KategorieniPhone Tags: , , ,

Mit Apps kostenlos SMS verschicken

28. Oktober 2011 Keine Kommentare
smartphone flickr digitpedia 300x225 Mit Apps kostenlos SMS verschicken

Smartphone | © by flickr/ digitpedia

Die SMS ist in Deutschland weiterhin eines der beliebtesten Kommunikationsmittel im Mobilfunkbereich. Deutschlands Verbraucher verschicken derzeit so viele SMS wie nie zuvor. Das freut vor allem die Mobilfunkprovider, denn die Kurznachrichten schlagen doch mit vergleichsweise hohen Kosten zu Buche. Wer die Kosten für den Versand von Nachrichten minimieren möchte, sollte auf entsprechende Apps zurückgreifen. Sie ermöglichen den kostenlosen Versand von Nachrichten und Bildern. Dabei spielt es keine Rolle, welches Betriebssystem von dem Smartphone-Nutzer in Anspruch genommen wird.

Die bekanntesten Messenger-Spezialisten, die in diesem Bereich zur Verfügung stehen, sind Whatsapp und der Facebook Messenger. Sie arbeiten unabhängig von weiteren Diensten wie Google+ oder Skype. Facebook stellt mit dem eigenen Messenger eine recht schlanke App zur Verfügung. Sie konzentriert sich auf die Messenger-Funktion und kann sowohl in Verbindung mit Android und iOS als auch mit Blackberry genutzt werden. Nutzer können mit dem Programm Nachrichten an Facebook-Freunde und andere Kontakte verschicken. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Kontakte ebenfalls die App installiert haben.

KategorienApps Tags: , ,

Die gĂĽnstigsten Flatrate-Angebote im November

25. Oktober 2011 Keine Kommentare
Bild 12 300x233  Die gĂĽnstigsten Flatrate Angebote im November

flickr.com/Pawel Kabanski

Seit Monaten liefern sich die Mobilfunkprovider in Deutschland einen erbitterten Preiskampf. Von diesem können auch weiterhin vor allem die Kunden profitieren, die in den Genuss von sinkenden Preisen kommen. Die Preisentwicklungen auf dem Mobilfunkmarkt haben sich auch im Bereich der Flatrates durchsetzen können. Wie in den vergangenen Monaten dürfen sich die Verbraucher auch im November auf viele besonders günstige Flatrates verlassen. Im Bereich der Festnetz-Flatrates hat im November 2011 hellomobil die Nase vorn. Kunden des Providers können sich die best4me Festnetz Flat zum Preis von nur 9,00 Euro sichern. Die Flatrate wird von hellomobil als Option des best4me Tarifs angeboten. Realisiert wird das Angebot von dem Provider im Netz von o2.

Im Bereich der Community Flatrates liegen aktuell gleich mehrere Provider vorn. Sowohl simply und maxxim als auch hellomobil bieten den besonders günstigen friend4free Prepaid Tarif an. Bei dieser Community Flatrate fällt eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,95 Euro an. Anschließend sind alle Gespräche untereinander für den Kunden kostenfrei. Verbraucher, die eine Flatrate suchen, die sowohl für Telefonate ins Festnetz als auch ins Mobilfunknetz gilt, finden im November bei Congstar das günstigste Angebot. Der Provider hält eine Kombi Flat bereit, die zum Preis von monatlich 9,95 Euro in Anspruch genommen werden kann. Enthalten sind neben den Gesprächen ins deutsche Festnetz auch Telefonate unter Congstar-Kunden.

Sony Ericsson konzentriert sich ab 2012 auf Smartphones

23. Oktober 2011 Keine Kommentare
Sony Ericsson by flickr BestBoyZ Germany Sony Ericsson konzentriert sich ab 2012 auf Smartphones

Sony Ericsson | © by flickr/ BestBoyZ Germany

Der Gerätehersteller Sony Ericsson möchte sich ab 2012 ausschließlich auf die Herstellung von Smartphones konzentrieren. In den vergangenen Tagen hat das Unternehmen die Geschäftszahlen des dritten Quartals bekanntgegeben. Danach konnte Sony Ericsson im dritten Jahresviertel insgesamt 9,5 Millionen Smartphones und Handys verkaufen. Ab 2012 möchte das Unternehmen nach eigenen Angaben nur noch Smartphones herstellen und die Produktion der klassischen Handys aus dem Programm nehmen.

Ein Grund für die Umstellung ist die Gewinn-Marge. Sie ist bei den Smartphones deutlich höher als bei den klassischen Handys. Die Smartphones haben derzeit einen Anteil von rund 80 Prozent an dem Gesamtumsatz des schwedisch-japanischen Unternehmens. Sony Ericsson bietet seine Modelle zu einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 166 Euro an. Mit Blick auf die Smartphones, die mit dem Google Betriebssystem Android ausgestattet sind, kann Sony Ericsson aktuell auf einen Marktanteil von 12 Prozent verweisen. Im dritten Quartal des laufenden Jahres stagnierte der Umsatz des Unternehmens im Jahresvergleich.

Die neue Mobilfunkgeneration LTE

21. Oktober 2011 Keine Kommentare
Mobiles internet 300x225 Die neue Mobilfunkgeneration LTE

Mobiles Internet | © by flickr/ issxxx

Mit der LTE-Technik wird für das mobile Internet eine neue Mobilfunkgeneration eingeführt. Nach Angaben der Netzbetreiber soll das mobile Surfen mit dem neuen Standard mit höheren Geschwindigkeiten einhergehen. LTE soll mit einer Download-Speed von bis zu 100 Mbit/s zu einem wirklichen Ersatz zum bisherigen Kabel-Internet werden. In den nächsten Jahren soll die LTE Technik zunehmend die bereits vorhandenen Standards GSM, HSPA und UMTS ergänzen. Für LTE sind keine zusätzlichen Sendeeinrichtungen erforderlich. Damit der neue Standard bereitgestellt werden kann, sind jedoch bei den vorhandenen Sendeeinrichtungen technische Überarbeitungen erforderlich.

Im Vergleich zu den bisherigen Standards geht LTE mit einer höheren Flexibilität einher. Sowohl im Zeitbereich als auch in der Bandbreite und der Amplitude ist die neue Technik sehr variabel. Mit der neuen Technik sind in der Theorie Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s im Download möglich. In der Praxis kann jedoch nicht mit einer solch hohen Übertragungsrate gerechnet werden. Die Download-Speed wird sich Erwartungen zufolge wohl auf maximal 100 Mbit/s belaufen.