Archiv

Archiv für Februar, 2013

Die Congstar Allnet Flat S

18. Februar 2013 Keine Kommentare

sponsored by congstar

Das Unternehmen Congstar konnte sich in den letzten Jahren fest am Markt etablieren und wirbt nicht nur ĂĽber das Internet, sondern auch mit Viralen Videos, welche auf den einzelnen Plattformen geteilt werden. Dies ist auch beim neuen Allnet Flat S Tarif der Fall und hier werden Kunden angesprochen, die mit dem Handy nicht mehr nur SMS versenden und telefonieren wollen, sondern auch das Internet als Medium fĂĽr unterwegs nutzen.


Das Internet spielt mittlerweile eine wichtige Rolle und vor allem durch die so genannten Smartphones hat das Interesse stark zugenommen. Unterwegs wird es nun möglich die eigenen Mails abzurufen, auf die Social Medias zuzugreifen, oder sich aktuelle Informationen aus dem Internet zu beschaffen. Das Problem ist, dass viele Betreiber ein schlechtes Netz haben und nicht in den Netzausbau investieren. Darunter leiden die Kunden, denn diese können so nur an bestimmten Punkten mit dem Handy ins Internet gehen. Congstar möchte genau diese Kundengruppe für sich gewinnen und verbindet in der neuen Flat normale Leistungen wie das Telefonieren mit dem mobilen Internetzugang.

Die Allnet Flat S richtet sich an Personen, die sich vor allem auf das telefonieren und den Internetzugang beschränken. Mit der Flat wird es so zum einen möglich kostenlos im Netz zu surfen, aber auch ins deutsche Festnetz und Handynetz zu telefonieren. Kunden haben also die volle Kostenkontrolle und nur für den Versand von MMS udn SMS fallen noch weitere Kosten neben den Grundgebühren an. Schon ab 24,99 Euro können Kunden einen Vertrag für eine aktuelle Laufzeit von 24 Monaten abschließen und sich somit an Congstar binden. Ist dies nicht gewünscht, dann gibt es auch die Möglichkeit für 29,99 Euro pro Monat auf einen Vertrag zu verzichten. Somit können Kunden jeden Monat kündigen und frei entscheiden, welches Angebot in Anspruch genommen werden soll.

Durch einen Vergleich der Kosten können Kunden bares Geld sparen und sich im Internet erst einmal einen Überblick am Markt verschaffen um ein Angebot zu finden, welches den eigenen Ansprüchen entspricht.

KategorienTarife Tags:

Der neue Blackberry Z10

3. Februar 2013 Keine Kommentare

Blackberry Z10 300x225 Der neue Blackberry Z10

Blackberry Z10

Es kündigt sich nun endlich wieder einmal ein echtes Highlight aus dem Hause Blackberry an – Das BlackBerry Z10. Laufen tut es mit dem brandneuen Betriebssystem Blackberry 10 OS. Auffällig ist bei diesem Modell, dass keine physische Tastatur vorhanden ist, was allerdings nicht stört.
Trotz seiner Größe ist dieses Smartphone ein Leichtgewicht. Mit gerade einmal 137 Gramm ist es sogar leichter als das Apple I-Phone 4S.
An Innovationen mangelt es diesem Gerät auch nicht. So lässt es sich mithilfe von bestimmten Wischgesten durch das gesamte Menü, Apps und auch das Web navigieren. Eine solche Geste kann beispielsweise eine einfache Bewegung des Fingers vom oberen zum unteren Bildschirmrand sein.

Ein Novum ist mit Sicherheit das 4,2 Zoll große LCD-Display, welches mit einer brillanten Schärfe daherkommt. Die Auflösung des Displays liegt bei 1280 mal 768 Bildpunkten.

Von ausreichender Geschwindigkeit, jedoch nicht bahnbrechend ist der CPU des Z10s. Hierbei handelt es sich um den Qualcomm Dual Core 1,5 GHz MSM8960. Während man im letzten Jahr mit einem vergleichbaren CPU noch sehr weit vorne lag, bewegt man sich aktuell mit solch einem Prozessor nur noch im oberen Mittelfeld. Für die allermeisten Apps ist dieser Chip allerdings mehr als ausreichend.

Mit 2 GB ist der interne Speicher zwar nicht gerade üppig ausgefallen, aber man darf nicht vergessen, dass man diesen auf bis zu 16 GB erhöhen kann. Ein Steckplatz für eine MicoSD-Karte ist natürlich auch vorhanden.

Im Bereich Internet-Fähigkeiten trumpft das BlackBerry Z10 voll auf, mit anderen Worten: es verfügt über LTE. Des Weiteren müssen Sie bei diesem Gerät auch nicht auf WLAN, Bluetooth, NFC und GPS verzichten.

Wenige Wünsche offen lässt die 8-Megapixel Kamera mit 5-fach Digitalzoom und Videoaufnahme mit 1080p. Spartanisch aber ausreichend ist die Anzahl der Anschlüsse. Es ist lediglich Micro-USB, eine 3,5 mm-Klinkenbuchse und microHDMI vorhanden. Das BlackBerry Z10 kommt mit einer Taste zum Einschalten des Geräts und einer Schaltwippen-Taste zur Regulierung der Lautstärke aus.

Mit 1800 mAh ist der Akku zwar etwas schwach geraten, aber er ist stark genug um bei durchschnittlicher Nutzung einen ganzen Tag durchzuhalten.

Der App-Store von BlackBerry, die „App-World“, hatte mit 70 000 Apps zum Launch quantitativ einen guten Start. Das ist Rekord in der Branche. Auch über die Qualität kann man sich nicht beschweren, es stehen jedoch noch einige wichtige Apps anderer Plattformen aus, die aber schon bald in der App-World abrufbar sein werden.

Wer viel Wert auf gute Performance, Innovationen en masse, ein sehr gutes Display und eine phantastische Digitalkamera legt, dem ist das BlackBerry Z10 zu empfehlen. Lediglich der Preis ist etwas zu hoch angesetzt.

KategorienAndroid Tags: