Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Apps’

Vertrieb von Metro-Apps nur ├╝ber Windows Store m├Âglich

25. September 2011 Keine Kommentare
Windows by flickr brokentrinkets 300x187 Vertrieb von Metro Apps nur ├╝ber Windows Store m├Âglich

Windows | ┬ę by flickr/ brokentrinkets

Die k├╝nftigen Apps f├╝r Microsofts neues Betriebssystem Windows 8, die auf die Metro-UI bauen, k├Ânnen k├╝nftig ausschlie├člich ├╝ber den Windows Store vertrieben werden. Bei diesem handelt es sich um Microsofts App Store, der f├╝r das neue Betriebssystem aus der Taufe gehoben wird. Diese kleine Einschr├Ąnkung kann aus dem Leitfaden f├╝r Windows-Entwickler entnommen werden, der von dem Konzern mit Blick auf Windows 8 ver├Âffentlicht wurde. Zudem m├╝ssen alle Apps einer entsprechenden Zertifizierung unterzogen werden.

Erst im Anschluss k├Ânnen sie von den Usern im App Store gekauft werden. Microsoft m├Âchte mit dieser Zertifizierung in erster Linie die Sicherheit f├╝r die eigenen Nutzer erh├Âhen. Sie sollen nach Angaben des Konzerns vollstes Vertrauen in die Sicherheit der jeweiligen Anwendungen haben. Nur Entwickler und Unternehmen k├Ânnen dar├╝ber hinaus auf das Sideloading zur├╝ckgreifen. Bei diesem handelt es sich um das Installieren von Applikationen aus anderen Quellen. Mit diesem Vorgehen w├Ąre es auch denkbar, dass Microsoft an den Erl├Âsen der Programme entsprechendes Interesse hat.

Nokia k├╝ndigt kostenfreie Microsoft-Apps an

18. September 2011 Keine Kommentare
Nokia flickr Harold R 300x225 Nokia k├╝ndigt kostenfreie Microsoft Apps an

Nokia | ┬ę by flickr/ Harold R

Der finnische Handykonzern Nokia hat j├╝ngst kostenfreie Microsoft-Apps angek├╝ndigt, die in Verbindung mit dem System Symbian genutzt werden k├Ânnen. Die Anwendungen sollen im Zuge der Kooperation zwischen Microsoft und Nokia ver├Âffentlicht werden. Wie bekannt wurde, sollen mehrere Apps gratis f├╝r Symbian zur Verf├╝gung gestellt werden. Mit der Auslieferung soll nach aktuellen Informationen im vierten Quartal dieses Jahres begonnen werden. Allerdings werden die Anwendungen lediglich f├╝r die Ger├Ąte bereitgestellt, die mit der j├╝ngsten Symbian-Version arbeiten.

Sie erhielt von dem Hersteller den Namen Belle. Anfang 2012 sollen dann weitere Anwendungen folgen. Bei diesen soll es sich um Varianten der Systeme PowerPoint, Excel und Word handeln. Doch auch f├╝r 2011 sind mehrere Anwendungen geplant. So soll unter anderem eine App ver├Âffentlicht werden, mit der Pr├Ąsentationen von PCs auf mobile Endger├Ąte ├╝bertragen werden k├Ânnen. Dar├╝ber hinaus ist auch eine OneNote App f├╝r dieses Jahr geplant. Noch in diesem Jahr m├Âchte Nokia nach eigen Angaben mit der Einf├╝hrung seiner ersten Smartphones beginnen, die mit dem Betriebssystem Windows Phone ausgestattet sind.

KategorienApps, Nokia Tags: , , ,

Nokia will sich mit N9 beweisen

24. Juni 2011 Keine Kommentare
Nokia N9 flickr topgold 300x234 Nokia will sich mit N9 beweisen

Nokia N9 | ┬ę by flickr/ topgold

Der finnische Handyhersteller Nokia hat auf dem Smartphone-Markt Anteile einb├╝├čen m├╝ssen. Nun versuchen sich die Finnen jedoch zu beweisen und setzen daf├╝r auf das neue Smartphone N9. Bei dem N9 hat sich Nokia durchaus ins Zeug gelegt. So pr├Ąsentiert sich das neue Smartphone der Finnen mit einer soliden technischen Ausstattung. Neben einem gro├čen Touchscreen bietet das N9 eine Navigation und einen NFC-Chip. Wie Nokia j├╝ngst bekanntgab, soll das neue Smartphone im sp├Ąteren Jahresverlauf auf den Markt eingef├╝hrt werden. Die Neuerungen haben die Finnen jedoch bereits vorgestellt.

Dabei kann das N9 vor allem mit Blick auf die Bedienung auf eine Weiterentwicklung verweisen. So wird durch den ber├╝hrungsempfindlichen Bildschirm fast die gesamte Oberfl├Ąche eingenommen. Nokia hat auf einen Home-Button, wie man ihn von anderen Smartphones kennt, verzichtet. Per Fingerbewegung kann auf dem Touchscreen des N9 nach Angaben des Herstellers zwischen den Apps gewechselt werden. Der AMOLED-Bildschirm punktet vor allem mit einer gr├Â├čeren Diagonale von 3,8 Zoll.

KategorienApps, Nokia Tags: , , , ,

Erneut sch├Ądliche Apps im Android Market aufgetaucht

5. Juni 2011 Keine Kommentare
smartphone flickr digitpedia 300x225 Erneut sch├Ądliche Apps im Android Market aufgetaucht

Smartphone | ┬ę by flickr/ digitpedia

Im Android Market sind erneut sch├Ądliche Apps aufgetaucht. Nach Angaben des Sicherheitsanbieters Lookout sind die Anwendungen dazu in der Lage die Nutzerdaten auszusp├Ąhen. Bislang wurden sie auf sch├Ątzungsweise 30.000 bis 120.000 Android-Smartphones geladen.

Nach Bekanntwerden der sch├Ądlichen Apps wurden diese von Google unverz├╝glich aus dem Android Market entfernt. Wie Lookout erkl├Ąrte, wurden die sch├Ądlichen Apps bereits am Wochenende im Android Market entdeckt. Vermutlich stammen sie von denselben Entwicklern, die bereits DroidDream im M├Ąrz im Android Market verbreitet haben. Eine abgespeckte Version von DroidDream soll in mehr als 25 Anwendungen gefunden worden sein. Durch den Hinweis eines Entwicklers wurde Lookout auf die sch├Ądlichen Apps aufmerksam. Bei einer ├ťberpr├╝fung konnte der Sicherheitsanbieter schlie├člich feststellen, dass in die Programme ein Schadcode eingef├╝gt wurde. In diesem waren Marker enthalten, die wiederum einen R├╝ckschluss auf DroidDream zulassen. Insgesamt wurden die manipulierten Anwendungen ├╝ber vier unterschiedliche Entwicklerkonten verteilt. Bislang ist noch unklar, wie lange die sch├Ądlichen Apps im Android Market zur Verf├╝gung standen.

KategorienAndroid, Apps Tags: ,

ITB stellt Reise-Applikationen f├╝r das Handy in den Fokus

11. M├Ąrz 2011 Keine Kommentare

Auf der diesj├Ąhrigen ITB in┬á Berlin stehen Reise-Applikationen als neuer Schwerpunkt im Fokus. Da das Handy in Verbindung mit modernen Technologien eine zunehmende Rolle im Reiseverhalten der Verbraucher spielt, widmen sich immer mehr Unternehmen der Entwicklung entsprechender Applikationen. Das Angebot der Handy-Applikationen reicht dabei angefangen von verschiedenen Reisef├╝hrer-Inhalten bis hin zu Stadtpl├Ąnen, die mit Smartphones genutzt werden k├Ânnen. Die neuesten Reise-Apps werden auf der ITB 2011 in Halle 7.1 vorgestellt.

Durch die Stadtplan-Apps k├Ânnen sich Touristen problemlos an ihnen v├Âllig fremden Orten orientieren, Touristenziele finden, oder auch Attraktionen f├╝r Sportbegeisterte. Die Stadtpl├Ąne zeigen auf dem Handy-Display genau an, wo sich der User aktuell befindet und leiten ihn schlie├člich zum gew├╝nschten Ziel. Auch die Erkundung der ITB Berlin kann in diesem Jahr mit Hilfe einer entsprechenden App absolviert werden. Auf diesem Weg stellen die Veranstalter und Aussteller sicher, dass jeder das auf der Messe findet, was er auch sucht. Reise-Apps f├╝r Smartphones werden im Zuge der immer beliebter werden Ger├Ąte auch in Deutschland deutlich popul├Ąrer.

KategorienApps Tags: , ,