iPhone 4

2. Juli 2010 Keine Kommentare

iphone 4 apple handy iPhone 4

Apple iPhone 4

Seit dem 24. Juni ist es auch auf dem deutschen Markt erhältlich: das iPhone 4. Der Nachfolger des Bestsellers iPhone 3GS wurde bereits lange erwartet und von etlichen Fachleuten und Zeitschriften bereits im Vorfeld bewertet, kritisiert und gelobt. Umso interessanter ist es also, sich das tatsächliche Modell einmal genauer anzuschauen und zu prüfen, was an den Gerüchten und Vorankündigen des Herstellers stimmt.

Bietet das iPhone 4 tatsächlich technische Neuheiten und lohnt sich der Kauf des neuen Modells im Vergleich zum alt bewahrten? Oder möchte der hiesige Apple Konzern nur die Profitzahlen nach oben schrauben? Einen genauen Überblick über die wichtigsten Veränderungen finden Sie hier:

Wie auch der Vorgänger besitzt das neue iPhone 4 den klassischen iPhone-Look. Allerdings ist es ein wenig eckiger und mit den Maßen von 115 x 57 x 9 Millimeter gut 4 Gramm schwerer und etwas kompakter. Dennoch bleibt der iPhone-Charme erhalten. Zudem besteht der Rückteil nun aus Glas und nicht mehr aus kratzfesten Plastik. Weiter auffallend ist ein neuer Metallrahmen an der Seite des kleinen Alleskönners. Dieser dient nun gleichzeitig als Antenne für sämtliche Drahtlosverbindungen und verfügt über zusätzliche Knöpfe für Lautstärke & Co.

Eine weitere Veränderung hält die Kamera bereit. Nun kann der Benutzer mit gut 2 Megapixel mehr und einem 5 fachen digitalen Zoom die Umwelt auf seinem iPhone per Fotos festhalten. NatĂĽrlich bleibt auch die Möglichkeit der Videoaufnahme erhalten. Zusätzliche Programme, wie ein Umgebungslichtsensor und ein so genannter Touch-Fokus, sollen das Fotografieren mit dem iPhone 4 noch attraktiver gestalten. Eine weitere vorinstallierte Software “Face-Time” ermöglicht dem Nutzer schnelle und unkomplizierte Videotelefonie.

Das HerzstĂĽck des iPhones, der Touch-Screen, besteht nun nicht, wie von Apple angekĂĽndigt, aus einem Samsung Produkt, sondern aus einem “Retina-Display”. Das Darstellen von Objekten und Abspielen von Videos soll nun dank höherem Kontrastverhältnis und kĂĽrzerer Reaktionszeit noch farbenfroher und schärfer sein. Dabei ist die Größe des Bildschirms bei einer Diagonale von 3,5 Zoll geblieben.
Die letzte wichtige Erneuerung bietet der Akku. Dieser ist nun wesentlich leistungsfähiger. So sind laut Hersteller 7 Stunden Dauergesprächszeit oder 40 Stunden Wiedergabe von Videos möglich. Somit weist der Akku eine 40 höhere Leistung auf als der des Vorgängers!

Fazit: Alles in allem betrachtet bietet das neue iPhone 4 tatsächlich lohnenswerte Aspekte zum Kauf des neuen Meisterstückes aus dem Hause Apple. So kann beruhigt zugegriffen und der Bestseller 3GS verschmäht werden.

KategorieniPhone Tags:

BILDmobil sorgt für mehr Flexibilität

5. Januar 2010 Keine Kommentare

Ab sofort können sich die Kunden von BILDmobil auf noch mehr Flexibilität verlassen. Der Provider hat sein Angebot um zwei neue Flatrates erweitert. Dabei handelt es sich zum einen um eine Festnetz-Flatrate und zum anderen um eine Community-Flatrate. Für die Festnetz-Flatrate veranschlagt BILDmobil pro Monat 9,99 Euro.

Die Community-Flatrate geht mit einem Kostenaufwand von nur 3,99 Euro pro Monat einher. Die beiden Tarifoptionen können von Neu- und Bestandskunden flexibel in Anspruch genommen werden. Beide Optionen gelten für die Dauer von 30 Tagen. Mit der Festnetz-Flat können Kunden unbegrenzt ins deutsche Festnetz telefonieren. Hingegen richtet sich die Community-Flatrate an andere Nutzer von BILDmobil. So können die Nutzer des Tarifs mit dieser Option untereinander kostenlos telefonieren und SMS verschicken. Kunden können die beiden Flatrates bequem miteinander kombinieren. Daneben lassen sie sich monatlich kündigen.

BILDmobil ersetzt mit den beiden neuen Flatrates die bisher bekannte Festnetz- / Community-Flatrate, die zu einem monatlichen Preis von 14,95 Euro zu haben war. Mit BILDmobil telefonieren Verbraucher für gerade einmal 9 Cent pro Minute. Damit orientiert sich der Tarif an den Angeboten anderer Discounter. Für das Starterpaket berechnet BILDmobil einen Preis in Höhe von 9,95 Euro. In dem Preis ist jedoch ein Guthaben in Höhe von 5 Euro enthalten. Neben dem Handytarif hat BILDmobil auch einen Speedstick für das mobile Surfen im Petto.

KategorienTarife Tags: ,