Archiv

Artikel Tagged ‘Apple’

Apple wird erneut von Google verklagt

26. August 2012 Keine Kommentare
iPhone by flickr William Hook Apple wird erneut von Google verklagt

cc by flickr/ William Hook

Google erhebt neue VorwĂĽrfe gegen Apple. In Form der Motorola-Tochter werden die Patent-Streitigkeiten fortgesetzt. Bei der US-Handelskommission wurde eine Klage wegen der Abspielfunktion der Videos und der E-Mail-Benachrichtigungen eingereicht. Insgesamt sieht Motorola sich in 7 Patenten verletzt. Die bekanntesten und beliebtesten Produkte von Apple – das iPhone und das iPad – stehen dabei unter Beschuss. Aber auch der Mac-Computer wird nicht von den VorwĂĽrfen verschont. Seit Motorola von Google geschluckt wurde, ist es der erste ernsthafte Angriff auf das Unternehmen mit dem Apfellogo.

Aus kleinen Steinen wird eine Gerölllawine

Die Patentstreitigkeiten nehmen derzeit ĂĽberhand. Begonnen hat damit das Unternehmen Apple, welches sich nun selbst als Beklagter wiederfindet. Es wurde damals behauptet, dass Android – das Betriebssystem der Marke Google – Apples iOS kopiere. Aber anstatt den Internetkonzern direkt anzugehen, wurde ein Weg mit Umwegen gewählt. Die Hersteller der Hardware wurden attackiert, da diese die Software auf den Markt brachten. Inzwischen sind richtige Patent-Kleinkriege zwischen Apple und Motorola/Google und Samsung entbrannt.

Kein Ende in Sicht

Kurzzeitig sah es tatsächlich nach einem Waffenstillstand aus. Berichte besagten, dass Apple und Google kooperieren wollten. Die jetzige Klage spricht jedoch eindeutig dagegen. Die Patente werden die Gerichte auch weiterhin in Atem halten.

Der Kundennutzen

Ob nun Patente verletzt wurden, kann dem Kunden letztendlich egal sein. Tablets wie bei Lenovo erfreuen sich bei der Kundschaft einer groĂźen Beliebtheit. Die verbauten Features werden gerne genutzt und niemand fragt, wer einzelne Bestandteile erstmals entwickelt hat. FĂĽr die Unternehmen bedeutet ein gewonnener Prozess aber oftmals auch ein finanzieller Segen.

Erscheinungstermin für iPhone 5 könnte sich verzögern

4. Juli 2012 Keine Kommentare
iPhone 5 by filckr Giftss 237x300 Erscheinungstermin für iPhone 5 könnte sich verzögern

iPhone 5 | © by filckr/ Giftss

Der Erscheinungstermin für das iPhone 5 könnte sich nach aktuellen Berichten verzögern. Bislang ging die Fachwelt immer davon aus, dass Apple im September sein neues iPhone veröffentlichen wird. Nun scheint dieser Termin jedoch in Gefahr geraten zu sein. Als Grund für eine zeitliche Verzögerung wird das Betriebssystem iOS 6 genannt. Dieses wurde von Apple im Rahmen der WWDC 2012 vorgestellt. Nun sollen bei dem Betriebssystem, das sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad eingesetzt wird, gravierende Fehler aufgetaucht sein.

Bei diesen könnte es sich um die Ursache der Verzögerung handeln. Die Fehler sollen bei dem Apple-Kartendienst aufgetaucht sein. Er wird in der Beta-Version in dem Betriebssystem eingesetzt und soll Apple einmal mehr deutlich von Google distanzieren. Der Kartendienst soll Berichten zufolge zum Teil Landmassen mit Ozeanen verwechseln. Darüber hinaus ist es möglich, dass die Nutzer beim befahrenen von einer geraden Brücke zum Abbiegen aufgefordert werden. Derzeit ist noch unklar, wie viel Zeit Apple brauchen wird, um diese Fehler beheben zu können.

KategorieniPhone Tags: , , ,

Meisten Daten werden von iPhone-Besitzern verbraucht

4. Juni 2012 Keine Kommentare
iPhone3 by flickr Yutaka Tsutano Meisten Daten werden von iPhone Besitzern verbraucht

cc by flickr/ Yutaka Tsutano

Die Besitzer eines iPhones verbrauchen nach aktuellen Berichten die meisten Daten. Auf einem Smartphone liegt die durchschnittlich übertragene Datenmenge bei mehr als 800 MByte im Monat. Dies geht aus einer Erhebung hervor, die am Mittwoch von Analysys Mason veröffentlicht wurde. Für die Erhebung wurde das Nutzungsverhalten von 1000 Smartphone-Besitzern in Deutschland, Spanien, den USA, Frankreich und Großbritannien unter die Lupe genommen. Das Nutzungsverhalten wurde über einen Zeitraum von zwei Monaten untersucht.

Im Rahmen der Erhebung wurde sowohl die übertragene Datenmenge über WLAN und Mobilfunk als auch die Nutzung von Apps und Kommunikationsdiensten erfasst. Im Schnitt übertragen die Anwender eines iPhones der Erhebung zufolge deutlich mehr Daten als andere Smartphone-Besitzer. Demnach befinden sich im oberen Zehntel der größten Datenverbraucher immerhin rund 80 Prozent iPhone-Besitzer. Dabei sind insgesamt einige wenige Nutzer für einen Großteil des jeweiligen Datenverbrauchs verantwortlich. In den USA verbrauchte bereits knapp ein Drittel der Smartphone-Besitzer mehr als 500 MByte im Monat. In Deutschland liegt der Anteil dagegen nur bei 10 Prozent.

KategorieniPhone Tags: , ,

Taiwan: Hersteller verkauft „iPhone 5-Eis“

14. Mai 2012 Keine Kommentare
Apple by flickr re ality Taiwan: Hersteller verkauft „iPhone 5 Eis“

cc by flickr/ re-ality

Viele wollen gerne auf der Erfolgswelle von Apple mitreiten, doch dabei muss man bekanntlich ziemlich aufpassen, denn Apple verklagt gerne jeden, der auch nur annähernd mit den eigenen Logos oder Produktnamen Geld machen möchte. So ist es für so manch einen ein echtes Highlight, dass es einen Süßwaren-Hersteller aus Taiwan bisher offenbar noch nicht erwischt hat.

Das Unternehmen dachte sich wohl in der Gerüchteküche rund um das iPhone 5 mitmischen zu können und verkauft ein gleichnamiges Eis. Auf der Packung ist ein Smartphone abgebildet und das Eis im Innern hat die Form des Apple-Logos. Wer auch schon immer mal an einem iPhone 5 bzw. einem Apple-Logo lutschen wollte, der kann sich auf die Geschmacksrichtungen Birne oder Mango freuen.

Jedoch gehen die meisten davon aus, dass es das Eis nicht mehr lange geben wird. Spätestens jetzt, wo sich das Angebot im Netz herumspricht, ist es nur eine Fragte der Zeit bis Apple gegen den Hersteller in Taiwan vorgeht. Schade eigentlich… icon wink Taiwan: Hersteller verkauft „iPhone 5 Eis“ Bilder der kalten SĂĽĂźigkeit könnt ihr hier sehen…

KategorieniPhone Tags: , ,

iPhone: Zunächst ein Modell mit Tastatur und eine Kombi mit iPod

7. Mai 2012 Keine Kommentare
iPhone by flickr William Hook iPhone: Zunächst ein Modell mit Tastatur und eine Kombi mit iPod

cc by flickr/ William Hook

Einige der Gerüchte rund um das Unternehmen Apple kommen nicht selten auch daher, dass viele Produkte als Prototyp ausprobiert werden, aber nie auf den Markt kommen. So gab es auch vom iPhone am Anfang mehrere Versionen. Wie diese aussahen, verriet nun der ehemalige Apple-Manager Tony Fadell in einem Interview mit dem Blog „The Verge“.

Es habe insgesamt drei mögliche Versionen des iPhone gegeben. Eines war eine Kombination aus einem Handy und einem iPod, eines war die jetzige Variante mit Touchscreen und ein anderes Modell hatte eine Tastatur. Viele hätten sich für das Modell mit Tastatur ausgesprochen, da ein Touchscreen in den Augen vieler als zu neu und zu kompliziert galt.

Am Ende war es jedoch Steve Jobs, der sich durchsetzte. Er wollte von Anfang an einen Touchscreen haben und hatte mal wieder Recht. Dabei zeigte sich einmal mehr, das GespĂĽr von Jobs fĂĽr Trends und auch seinen Mut neue Produkte durchzusetzen, von denen alle anderen eher abrieten. Eine Fähigkeit, die sicherlich generell gute Unternehmer ausmacht…

KategorieniPhone Tags: , , ,