Archiv

Artikel Tagged ‘DeutschlandSIM’

Immer mehr Kombitarife im D-Netz f├╝r weniger als 10 Euro

17. April 2012 Keine Kommentare
Bild 5 300x198 Immer mehr Kombitarife im D Netz f├╝r weniger als 10 Euro

Toshiba Smartphone - fotopedia/ Pat2001

Im Bereich der Smartphone-Tarife setzt sich die eingeschlagene Preisentwicklung weiter fort. Demnach werden die Tarife f├╝r Smartphones immer preiswerter. Die g├╝nstigeren Konditionen tragen dazu bei, dass der Boom auf dem Ger├Ątemarkt weiter anh├Ąlt. Mittlerweile stehen in Deutschland immer mehr Kombitarife im D-Netz zur Verf├╝gung, die f├╝r weniger als 10 Euro in Anspruch genommen werden k├Ânnen. Kombitarife sind nach den Entwicklungen in j├╝ngster Vergangenheit zum Teil g├╝nstiger als Flatrates oder die Angebote der Discounter. Die Kombitarife setzen sich aus monatlichen Freiminuten und Frei-SMS zusammen. Lange Zeit waren Tarife mit solch g├╝nstigen Preisen nur im E-Netz zu finden.

Mittlerweile gibt es aber auch immer mehr Anbieter, die entsprechend g├╝nstige Angebote im D-Netz zur Verf├╝gung stellen. Bei DeutschlandSIM k├Ânnen sich die Verbraucher demnach neben den Smartphone-Tarifen im Netz von o2 ab sofort auch f├╝r Tarife im Vodafone D-Netz entscheiden. Dabei erhalten sie bei diesem Kombitarif neben 100 Freiminuten auch 100 Frei-SMS und ein monatliches Datenvolumen von 200 MB. Der Kombitarif kann bei DeutschlandSIM zum monatlichen Preis von 9,95 Euro in Anspruch genommen werden. Kunden, die sich f├╝r das o2 Netz entscheiden, erhalten ein monatliches Datenvolumen von insgesamt 500 MB. Wenig-Telefonierer k├Ânnen sich auch nur f├╝r einen Kombitarif mit 50 Frei-SMS und 50 Freiminuten entscheiden. Im Vodafone-Netz steht dieser Tarif f├╝r monatlich 7,95 Euro zur Verf├╝gung.

DeutschlandSIM erweitert Angebot um Internet-Flatrate

14. Februar 2011 Keine Kommentare

Mit maximal 35 Euro pro Monat bietet DeutschlandSIM derzeit den g├╝nstigsten Handytarif mit Kostenairbag auf Bundesebene. Nun hat der Anbieter seinen Handytarif um eine Internet-Flatrate erweitert, die als Option in Anspruch genommen werden kann. Die neue Internet-Flatrate kann bei dem Anbieter in zwei Versionen genutzt werden. Nach den Angaben des Providers richtet sich die Option sowohl an Normal- als auch an Vielsurfer.

Damit Vielsurfer mit der Internet-Flatrate bestens ausgestattet sind, wurde sie von DeutschlandSIM mit einem monatlichen Datenvolumen von 1 GB ausgestattet. Hingegen kann sich der Normalsurfer f├╝r das Angebot mit einem Datenvolumen von 500 MB entscheiden. Bei beiden Optionen wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt, wenn das Datenvolumen-Kontingent ├╝berschritten wird. Neben der Internet-Flatrate kann auch der Handytarif mit Kostenairbag ├╝berzeugen. Bei ihm hat sich DeutschlandSIM f├╝r einen 9-Cent-Einheitstarif entschieden. Sobald der Kunde einen Kostenaufwand von 35 Euro pro Monat erreicht hat, springt der Kostenschutz ein.

Damit muss der Kunde bei DeutschlandSIM monatlich nie mehr als 35 Euro zahlen. Durch den Einheitstarif fallen pro SMS und Gespr├Ąchsminute 9 Cent an. Der Minutenpreis gilt f├╝r alle deutschen Netze. Ohne Internet-Flatrate schl├Ągt jede verbrauchte MB mit 24 Cent zu Buche. Das Starterset von DeutschlandSIM geht mit einem einmaligen Kostenaufwand von 9,90 Euro einher. In dem Paket sind 5 Euro Startguthaben enthalten.
ÔÇâ

DeutschlandSIM bietet aktuell niedrigsten Kostenairbag

19. November 2010 Keine Kommentare

Die Zahl der Handyprovider, die mit einem Kostenairbag arbeiten, ist in den vergangenen Monaten beachtlich gestiegen. Nachdem o2 mit seinem Tarif o2 o zun├Ąchst f├╝r Aufsehen auf dem deutschen Tarifmarkt sorgte, zogen Blau und Simyo schnell nach. Der g├╝nstigste Kostenairbag kommt aktuell jedoch von DeutschlandSIM. Der DeutschlandSIM-Tarif von eteleon hat die Deckelungs-Grenze so weit nach unten geschraubt wie kein anderer Provider. So springt der Kostenairbag bei diesem Tarif bereits ab einer Summe von 35 Euro ein. Die Dienste des Anbieters werden im Netz von o2 realisiert. Eteleon offeriert mit dem Tarif ein Postpaid-Angebot mit einer geringen Mindestlaufzeit von einem Monat.

Sobald das monatliche Kostenlimit durch die Kunden des Anbieters erreicht wurde, wird die Daten├╝bertragungsrate auf GPRS-Niveau reduziert. Weitere Kosten fallen jedoch nicht an. Aktuell bietet auch BASE einen Kostenairbag f├╝r seine Kunden. Die spezielle Offerte richtet sich jedoch ausschlie├člich an die Mitglieder des ADAC. In diesem Fall springt der Kostenairbag bei 50 Euro im Monat ein. Das Angebot gilt f├╝r Handy-Anrufe, den SMS-Versand und das mobile Internet. Grunds├Ątzlich wird ausschlie├člich die Nutzung im Inland ber├╝cksichtigt. Die Bandbreite wird auch bei Erreichen des Limits nicht gedrosselt.

Wie f├╝r die BASE-Tarife ├╝blich stehen auch bei diesem Angebot 30 Inklusivminuten f├╝r Telefonate im Netz von E-Plus zur Verf├╝gung. Zu den weiteren Inklusivleistungen geh├Âren 30 Kurzmitteilungen. Sobald diese Inklusivleistungen verbraucht sind, fallen vergleichsweise hohe Kosten an. So werden pro Minute und SMS 19 Cent f├Ąllig.