Archiv

Artikel Tagged ‘Entwicklung’

Glove One: Ein Handschuh mit Handy-Funktion

17. Mai 2012 Keine Kommentare

Viele Designer machen sich weltweit Gedanken darüber, wie das Handy der Zukunft ausschauen könnte und wie sich die Kommunikationstechnik generell weiterentwickelt. Eine mögliche Antwort hat nun der US-Künstler Bryan Cera anhand einer Designstudie gegeben. Sein Glove One ist im Grunde nichts anderes als ein Handschuh, den man auch als Handy benutzen kann.

Er verfügt über die wichtigsten Funktionen eines mobilen Telefons. Die Zahlen zum Wählen befinden sich zum Beispiel auf den Fingern und telefoniert wird sozusagen mit Daumen und Zeigefinger. Ein Display habe das Modell noch nicht, jedoch sei dies unter anderem mit Folien-Displays auf dem Handballen möglich.

Generell möchte der Künstler jedoch nicht nur eine Idee für die Zukunft zeigen, sondern auch die Frage aufwerfen, wie weit der Mensch bereit ist für Technik zu gehen. Wollen wir die Technik immer mehr an uns anpassen oder umgekehrt?

iPhone: Zunächst ein Modell mit Tastatur und eine Kombi mit iPod

7. Mai 2012 Keine Kommentare
iPhone by flickr William Hook iPhone: Zunächst ein Modell mit Tastatur und eine Kombi mit iPod

cc by flickr/ William Hook

Einige der Gerüchte rund um das Unternehmen Apple kommen nicht selten auch daher, dass viele Produkte als Prototyp ausprobiert werden, aber nie auf den Markt kommen. So gab es auch vom iPhone am Anfang mehrere Versionen. Wie diese aussahen, verriet nun der ehemalige Apple-Manager Tony Fadell in einem Interview mit dem Blog „The Verge“.

Es habe insgesamt drei mögliche Versionen des iPhone gegeben. Eines war eine Kombination aus einem Handy und einem iPod, eines war die jetzige Variante mit Touchscreen und ein anderes Modell hatte eine Tastatur. Viele hätten sich für das Modell mit Tastatur ausgesprochen, da ein Touchscreen in den Augen vieler als zu neu und zu kompliziert galt.

Am Ende war es jedoch Steve Jobs, der sich durchsetzte. Er wollte von Anfang an einen Touchscreen haben und hatte mal wieder Recht. Dabei zeigte sich einmal mehr, das GespĂĽr von Jobs fĂĽr Trends und auch seinen Mut neue Produkte durchzusetzen, von denen alle anderen eher abrieten. Eine Fähigkeit, die sicherlich generell gute Unternehmer ausmacht…

KategorieniPhone Tags: , , ,

Kommt bald das Ende der SMS?

19. April 2012 Keine Kommentare
SMS by wikimedia Scaredpoet Kommt bald das Ende der SMS?

cc by wikimedia/ Scaredpoet

Nach wie vor schreiben die meisten Menschen fleißig SMS, doch nach und nach wandeln sich mal wieder unsere Gewohnheiten in Sachen Kommunikation. SMS sind natürlich schon lange keine Besonderheit wie sie es noch vor ein paar Jahren waren und so wie die Technik voranschreitet, nutzen logischerweise auch die Menschen immer neue Möglichkeiten.

So berichtet derzeit das Magazin „Forbes“, dass in einigen Ländern die Anbieter gemerkt hätten, dass zu Weihnachten 2011 deutlich weniger SMS versandt wurden als noch zur selben Zeit ein Jahr davor. Finnland zählte zum Beispiel 22 Prozent weniger Kurznachrichten, Hongkong 14 Prozent und Australien neun Prozent weniger.

So manch ein Experte ist davon ĂĽberzeugt, dass sich der Lebenszyklus der SMS langsam dem Ende zuneigt. NatĂĽrlich wird diese Entwicklung noch eine Weile dauern, jedoch kann man schon jetzt die ersten Anzeichen sehen. Immer mehr User nutzen eher Messenger-Angebote oder eben soziale Netzwerke um mit ihren Freunden und Verwandten in Verbindung zu bleiben.

Nokia: Tattoo als Vibrationsalarm fĂĽrs Handy

26. März 2012 Keine Kommentare
Tattoo by wikimedia Moqui Nokia: Tattoo als Vibrationsalarm fĂĽrs Handy

cc by wikimedia/ Moqui

So manch einer in unserer heutigen Zeit soll ja ohne sein Handy nicht mehr leben können. Nun kann man das kleine Gerät auch sozuagen mit einem Tattoo verewigen. Nokia hat nämlich Medienberichten zufolge beim US-Patentamt einen Antrag gestellt, in dem es um ein neues Material geht, mit dem man den Vibrationsalarm des Handys auf die Haut bringen soll.

Konkret geht es dabei um Material, das durch ein spezielles magnetisches Feld aktiviert wird und daraufhin vibriert. Dieses kann als Stempel, Pflaster oder Spray auf die Haut aufgetragen werden. Man könne es aber auch in eine Art Tinte einbinden, so dass man sich quasi den Vibrationsalarm unter die Haut stechen lassen könnte.

Bekommt man zum Beispiel eine SMS, wĂĽrde es auf der Haut kribbeln. Welche Folgen genau dies fĂĽr die Gesundheit haben könnte, ist leider noch nicht bekannt. Auf diese Art und Weise wĂĽrde man jedoch sicherlich keine neuen Nachricht mehr verpassen. Fragt sich nur, ob das wirklich so wichtig ist…