Archiv

Artikel Tagged ‘Google’

Apple wird erneut von Google verklagt

26. August 2012 Keine Kommentare
iPhone by flickr William Hook Apple wird erneut von Google verklagt

cc by flickr/ William Hook

Google erhebt neue Vorw├╝rfe gegen Apple. In Form der Motorola-Tochter werden die Patent-Streitigkeiten fortgesetzt. Bei der US-Handelskommission wurde eine Klage wegen der Abspielfunktion der Videos und der E-Mail-Benachrichtigungen eingereicht. Insgesamt sieht Motorola sich in 7 Patenten verletzt. Die bekanntesten und beliebtesten Produkte von Apple – das iPhone und das iPad – stehen dabei unter Beschuss. Aber auch der Mac-Computer wird nicht von den Vorw├╝rfen verschont. Seit Motorola von Google geschluckt wurde, ist es der erste ernsthafte Angriff auf das Unternehmen mit dem Apfellogo.

Aus kleinen Steinen wird eine Ger├Âlllawine

Die Patentstreitigkeiten nehmen derzeit ├╝berhand. Begonnen hat damit das Unternehmen Apple, welches sich nun selbst als Beklagter wiederfindet. Es wurde damals behauptet, dass Android – das Betriebssystem der Marke Google – Apples iOS kopiere. Aber anstatt den Internetkonzern direkt anzugehen, wurde ein Weg mit Umwegen gew├Ąhlt. Die Hersteller der Hardware wurden attackiert, da diese die Software auf den Markt brachten. Inzwischen sind richtige Patent-Kleinkriege zwischen Apple und Motorola/Google und Samsung entbrannt.

Kein Ende in Sicht

Kurzzeitig sah es tats├Ąchlich nach einem Waffenstillstand aus. Berichte besagten, dass Apple und Google kooperieren wollten. Die jetzige Klage spricht jedoch eindeutig dagegen. Die Patente werden die Gerichte auch weiterhin in Atem halten.

Der Kundennutzen

Ob nun Patente verletzt wurden, kann dem Kunden letztendlich egal sein. Tablets wie bei Lenovo erfreuen sich bei der Kundschaft einer gro├čen Beliebtheit. Die verbauten Features werden gerne genutzt und niemand fragt, wer einzelne Bestandteile erstmals entwickelt hat. F├╝r die Unternehmen bedeutet ein gewonnener Prozess aber oftmals auch ein finanzieller Segen.

Googles Android weiter auf dem Vormarsch

17. M├Ąrz 2012 Keine Kommentare
smartphone flickr digitpedia1 300x225 Googles Android weiter auf dem Vormarsch

Smartphone | ┬ę by flickr/ digitpedia

In Deutschland befindet sich Googles mobiles Betriebssystem Android weiter auf dem Vormarsch. Im Januar hat das Betriebssystem des Suchmaschinenkonzerns seinen Vorsprung gegen├╝ber der Konkurrenz weiter ausbauen k├Ânnen. Zwar hat das iPhone 4S dem Betriebssystem von Apple durchaus zu einem steigenden Marktanteil verholfen, doch auch weiterhin befindet sich Android ganz vorn. Bei Nokia und Microsoft hat sich im Januar dieses Jahres die Talfahrt dagegen weiter fortgesetzt.

Android gelingt es immer deutlicher den deutschen Markt zu beherrschen. Letztlich liegt das aber auch daran, dass das Betriebssystem von Google bei einer gro├čen Zahl von Smartphones und Tablets wie bei Lenovo zum Einsatz kommt. Im Januar 2012 ist der Anteil der Android-Ger├Ąte, die von Seiten der deutschen Nutzer mit Vorliebe eingesetzt werden, auf insgesamt 35,6 Prozent gestiegen. Der Vorsprung von Android auf das Betriebssystem von Apple konnte von neun auf insgesamt 13 Prozentpunkte steigen. Nokia hat trotz der Kooperation mit Microsoft der Talfahrt kein Ende bereiten k├Ânnen. Dabei war es der erste volle Monat, in dem in den L├Ąden die Lumia-Ger├Ąte zu finden waren.

KategorienAndroid Tags: , ,

Deutsche vertrauen Bezahlen mit dem Handy nicht

3. April 2011 Keine Kommentare

Immer ├Âfter ist das Bezahlen┬á mit dem Handy im Gespr├Ąch, ob es nun beim Weinkauf online oder im Gesch├Ąft ist. Erste Ger├Ątehersteller statten ihre Handys bereits mit entsprechenden Funktionen und Techniken aus. Doch w├Ąhrend der US-Konzern Google nun einen ersten Versuch in den USA gestartet hat, trauen die meisten Deutschen dem Bezahlen mit dem Handy nicht.

In einer aktuellen Umfrage erkl├Ąrten insgesamt sechs von zehn Deutschen, dass sie diese Funktion nicht nutzen w├╝rden. Nur knapp ein Drittel w├╝rde die Funktion nutzen und somit mit dem Handy bezahlen. Hingegen lehnen 60 Prozent das Bezahlen mit dem eigenen Mobiltelefon ab. Der Rest zeigte sich bei der aktuellen Umfrage unentschieden und wollte sich nicht festlegen. Dabei sind Sicherheitsbedenken der wesentliche Grund f├╝r der breiten Ablehnung. So erkl├Ąrten 69 Prozent, dass sie beim Bezahlen mit dem Handy Angst vor einem Datenmissbrauch haben. 58 Prozent nannten die Angst vor falschen Abbuchungen als Grund daf├╝r, dass sie die Bezahlfunktion des Handys nicht in Anspruch nehmen w├╝rden.

Google entfernt PlayStation-Emulator aus Android Market

1. April 2011 Keine Kommentare

Der beliebte PlayStation-Emulator PSX4Droid wurde von Google aus dem Android Market entfernt. Dabei erfolgt die Entfernung p├╝nktlich zum angek├╝ndigten Launch des Playstation-Smartphones Xperia Play von Sony Ericsson. Insgesamt acht Monate stand der┬á PlayStation-Emulator im Android Market zur Verf├╝gung und konnte dort auf eine doch ├╝berraschend hohe Popularit├Ąt verweisen. Nun sollen die Kollegen von der Androidpolice jedoch herausgefunden haben, dass durch ihn anscheinend das Markenrecht von Sony verletzt wird.

Dabei k├Ânnte die Abk├╝rzung PSX, die bei dem PlayStation-Emulator verwendet wird, mit einer Markenrechtsverletzung einhergehen. Sony hat sich laut j├╝ngsten Berichten die Abk├╝rzung PSX gesichert. Dieser Grund w├╝rde auch erkl├Ąren, warum ein anderer PlayStation-Emulator nicht vom Android Market entfernt wurde. So steht das Angebot FPSe auch weiterhin f├╝r die Nutzer zur Verf├╝gung. Damit w├Ąre die Beschwerde von Sony Ericsson vor allem strategischer Natur. Der bekannte Ger├Ątehersteller Sony Ericsson m├Âchte mit dem Playstation-Smartphone Xperia Play auch auf dem deutschen Markt k├╝nftig f├╝r Aufsehen sorgen.

Google: Apps werden von Android-Handys gel├Âscht

13. M├Ąrz 2011 Keine Kommentare

Nach dem Druck von Google wurden auf den Remote-Killswitch insgesamt 21 Apps gel├Âscht. Nach Angaben des US-Konzerns enthielten diese Programme Schadfunktionen. ├ťber den Android Market wurden die Applikationen verbreitet. Die betroffenen Nutzer wurden bereits ├╝ber die Fernl├Âschung informiert. Allerdings weist Kaspersky aktuell auf Root-Rechte hin. Die entfernten Apps verschaffen sich diese nun ohne Nutzerzustimmung auf dem Android-Handy. Bereits zum zweiten Mal hat Google mittlerweile auf den L├Âschknopf gedr├╝ckt. Auch Apple musste in der Vergangenheit Apps l├Âschen. Allerdings konzentrierten sich diese┬á L├Âschungen lediglich auf den Store und wurden nicht auf den Ger├Ąten der Nutzer durchgef├╝hrt.

Durch den aktuellen Vorfall wird einmal mehr belegt, in welchem Dilemma sich die Betreiber der App Stores derzeit befinden. Sowohl Apple als auch Google behalten sich derzeit das Recht vor, Apps nachtr├Ąglich von den Ger├Ąten zu entfernen. Zudem nehmen beide Konzerne keine Apps in die Stores auf, wenn gegen die Richtlinien versto├čen wurde. Im Vergleich zu Google nimmt Apple jedoch sch├Ąrfere Kontrollen vor, bevor die Apps den Weg in den Store finden.

KategorienAndroid Tags: , , , ,