Archiv

Artikel Tagged ‘Handy’

Zuhause mit dem Smartphone surfen: Beschleunigungs-Tipps fĂĽrs WLAN-Netz

27. September 2013 Keine Kommentare
Smartphone by fotopedia Marine Connan Zuhause mit dem Smartphone surfen: Beschleunigungs Tipps fĂĽrs WLAN Netz

cc by fotopedia / Marine Connan

Die mobile Internetnutzung via Smartphone ist zwar praktisch, aber auch überaus kostspielig. Zu Hause hingegen können Sie sich die Kosten sparen, indem Sie mit Ihrem Smartphone über ein WLAN-Netz mit günstiger Flatrate ins Internet gehen. Damit Ihre Internetverbindung schnell und möglichst stabil ist, müssen Sie jedoch unter Umständen einige Vorkehrungen treffen.

Der richtige Standort und die optimale Ausrichtung des Routers

Auch wenn das Internet per Funk Ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität erlaubt, da Sie theoretisch in jedem Zimmer bei sich zu Hause aufs Internet zugreifen können, hat es im Vergleich zum kabelgebundenen Internet gleich zwei gravierende Nachteile. Diese liegen zum einen darin, dass das Funkinternet relativ störanfällig ist. Zum anderen können die Signale durch die Bausubstanz, wie etwa durch dickes Mauerwerk, Stahl oder Wasserleitungen, an der Ausbreitung gehindert werden, sodass Sie je nach Standort des Routers und der Ausrichtung seiner Antenne nicht bis zum letzten Winkel Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses gelangen. Daher sollten Sie Ihren Router zentral in Ihrem Wohnbereich oder zumindest in dem Bereich, in dem Sie vorrangig mit dem Smartphone auf das Internet zugreifen möchten, positionieren. Wenn sich die Signale über mehrere Etagen verteilen sollen, empfiehlt sich zudem eine waagerechte Ausrichtung der Antenne des Routers, da Sie so eine höchstmögliche Signalausbreitung erzielen. Ob diese Maßnahmen schon ausreichend waren und Sie nun überall bei sich zu Hause eine optimale WLAN-Verfügbarkeit haben, können Sie mithilfe diesbezüglicher Software, die es zum Teil sogar als kostenlose Freeware gibt, überprüfen.

Setzen Sie auf neuste Technik

Wenn Ihre Internetverfügbarkeit trotz einer optimalen Platzierung des Routers und Ausrichtung der Sendeantenne zu wünschen übrig lässt, kann es sein, dass Ihr jetziger Router zu alt ist, um den aktuellen Standard zu unterstützen, sodass Sie sich ein moderneres Router-Modell zulegen müssten. Da diese jedoch meistens recht teuer sind, sollten Sie nicht nur Router-, sondern auch WLAN-Anbieter vergleichen, da manche Provider Router ohne Zusatzkosten zur Verfügung stellen. Worauf bei einem Preisvergleich geachtet werden sollte, kann man z.B. hier nachlesen.

Falls Sie aber schon einen modernen Router verwenden, die Internetgeschwindigkeit dennoch suboptimal ist, kann das daran liegen, dass die im Router eingestellte Sendefrequenz von mehreren Personen genutzt wird. Ebenso ist denkbar, dass die Verschlüsselungseinstellungen die Geschwindigkeit ausbremsen. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass der Router falsche Prioritäten setzt. Daher sollten Sie die Einstellungen Ihres Routers in Hinsicht auf diese drei Punkte überprüfen und im Zweifelsfall ändern.

Wenn alles nichts hilft

Eine schwerfällige Internetverbindung kann selbstverständlich auch einfach mit Ihrer Flatrate zusammenhängen, weshalb Sie mehrere Anbieter vergleichen sollten, um herauszufinden, ob bei Ihnen unter Umständen schnelleres DSL oder ISDN erhältlich ist. Falls nicht, könnten Sie durch den Anbietervergleich mit etwas Glück zumindest bares Geld sparen.

Simyo All Net Flat & SMS

19. Juni 2013 Keine Kommentare
iPhone 4 by flickr John.Karakatsanis Simyo All Net Flat & SMS

cc by flickr / John.Karakatsanis

Noch nie spielte das Handy im Alltag eine so entscheidende Rolle wie heute. Dabei möchte aber jeder möglichst günstig davonkommen und sucht nach dem idealen Tarif, der zu den eigenen Anforderungen passt. Wer das Angebot von Simyo bei gutscheinpony.de unter die Lupe nimmt, dürfte festgestellt haben, dass es heute besonders All-Net-Flatrates sind, die sich einer hohen Nachfrage erfreuen und ein überraschend gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vorzuweisen haben.

Lohnt sich eine Allnet Flatrate?

Mittlerweile telefonieren immer weniger Personen über den klassischen Festnetzanschluss. Das Handy ist einfach flexibler und auch längst nicht mehr so teuer, wie es noch vor einigen Jahren der Fall war. Für Vieltelefonierer lohnt sich ein klassischer Tarif mit Minutenpreisen aber dennoch nicht.

Es gibt jede Menge Flatrates, die hier unterm Strich einfach günstiger sind. Um sich auch über das Netz der Gesprächspartner keine Gedanken machen zu müssen, bietet sich eine Allnet Flatrate an, bei der fast alle Leistungen bereits in der Monatlichen Grundgebühr enthalten sind. Schon wer über 200 Minuten im Monat per Handy telefoniert, könnte in vielen Fällen mit einem Allnet-Tarif sparen.

Das Simyo-Angebot

Eine Flat für alle Netze gibt es auch von Simyo. Anrufe in alle deutschen Fest- und Handynetze kosten keinen Cent, da diese schon in der Grundgebühr inbegriffen sind. Gleiches gilt auch für den Versand von SMS-Nachrichten. Besonders für Smartphone-User dürfte die mitgelieferte Datenoption interessant sein. Hierbei handelt es sich im Grunde ebenfalls um eine Flat, bei der allerdings nach monatlich 500 MB Traffic die Bandbreite bis zum nächsten Abrechnungszeitraum gedrosselt wird. Für Heavy User bietet Simyo ein aufpreispflichtiges Daten-Upgrade an, durch das monatlich 1 GB Highspeedvolumen zur Verfügung stehen. Dieses Komplettpaket bietet Simyo wahlweise als Vertragslösung mit 24 Monaten Laufzeit- aber auch ohne Bindung an. Fällt die Entscheidung für die 2 Jahre Laufzeit, gibt es als Belohnung etwas bessere Konditionen.

Urlaubsfotos mit dem Handy

15. Oktober 2012 Keine Kommentare
wikitude 300x261 Urlaubsfotos mit dem Handy

cc by flickr / wikitude

Wer kennt es nicht!? Der lang ersehnte Urlaub rückt näher und somit auch die Vorbereitungen. Früher oder später stellt sich die Frage, ob man eine Digitalkamera mitnehmen soll oder ob man seine Urlaubsbilder mit dem Handy machen möchte. Oft hat man Angst, seine gute und teure Kamera im Urlaub zu verlieren und lässt sie deshalb zuhause.

Doch so ganz auf Schnappschüsse verzichten möchte man auch nicht. Hat man ein Handy,mit einer guten Kamera und ein paar Programmen zum bearbeiten der Bilder, ist es möglich, hiermit tolle Aufnahmen zu machen. Viele Handys haben mittlerweile von Anfang an ein kleines Bearbeitungsprogramm, mit dem man zum Beispiel die Lichtverhältnisse anpassen und rote Augen korrigieren kann. Dies ist gerade dann besonders ratsam, wenn man in die Sonne fotografiert oder das Wasser des Meeres spiegelt. Man kann also erst einmal eine Menge tolle Fotos im Urlaub schießen und sie dann später im Hotel über das Handy oder zuhause am Computer bearbeiten.

Dafür schließt man einfach das Handy an den Computer an und zieht die Bilder auf die Festplatte. Über den Computer hat man eine große Auswahl an Bearbeitungsprogrammen und Funktionen. So kann man zum Beispiel nicht nur das Licht und die roten Augen korrigieren, sondern auch störende Gegenstände ausschneiden, das Bild drehen oder auch eine Fotocollage mit den schönsten Bildern erstellen. Die Bilder, die man sich von dem Handy auf den Computer gezogen hat kann man auch ausdrucken oder online auf Fotopapier gedruckt bestellen. Wer über ein iPad verfügt, kann auch direkt auf diesem ein Fotobuch erstellen. Man kann sein Handy also durchaus im Urlaub als Kamera nutzen, ohne dass man irgendwelche qualitativen Einsparungen machen muss. Und oft ist es auch angenehmer nur das Handy mit sich zu tragen und nicht auch noch die Kamera ständig mitzunehmen. So hat man auch nur ein Gerät bei sich, auf das man aufpassen muss.

Mobile Security: wie wichtig sind Sicherheitsprogramme fĂĽr Handys und Tablets?

24. September 2012 Keine Kommentare
wikitude 300x261 Mobile Security: wie wichtig sind Sicherheitsprogramme fĂĽr Handys und Tablets?

cc by flickr / wikitude

Die Tablets und Smartphones sind immer häufiger in Nutzung und scheinen für viele Menschen sogar den klassischen PC zu ersetzen. So wie die Nutzung der mobilen Endgeräte steigt, sind aber auch die Gefahren auf virtueller Ebene stärker vertreten. Für die kriminelle Szene scheint sich ein Zugriff auf die Endgeräte aus verschiedenen Gründen zu lohnen. Die Anforderungen an Programme für die Sicherheit steigen daher immer weiter.

Die Anforderungen an moderne Sicherheitsprogramme
Ob nun auf dem Tablet oder auf dem Smartphone – die Nutzung von Firewalls und Antivirenprogrammen auf den mobilen Endgeräten ist in der heutigen Zeit wichtig geworden. Aber warum besteht ĂĽberhaupt die Gefahr von Schadprogrammen auf dem mobilen Endgerät? Da die Geräte fĂĽr die Nutzung der Menschen immer wichtiger waren, werden auch die unterschiedlichen Dinge im Alltag immer häufiger mit dem Tablet erledigt. Statt den PC anzumachen, um sich in das Online-Banking einzuloggen, wird einfach eine App genutzt, mit der man eine Verbindung erhält. Auch die Kontakte, die man auf dem Smartphone speichert oder Daten von Kreditkarten könnten auf dem Gerät sein. All dies sind Punkte, an denen kriminelle Energien ein Interesse haben. Die Entwicklung der Schadsoftware fĂĽr diese Geräte wird immer weiter vorangetrieben. Der Appstore selbst kann weiterhelfen. Mit ein wenig Recherche finden Sie hier die richtigen Sicherheitsprogramme.

Mit einem Programm wie Norton Mobile Security kann das Risiko fĂĽr eine Infizierung des eigenen Tablets oder Smartphones erheblich gesenkt werden. Wie auch ein Antivirenprogramm auf dem PC kontrolliert das Programm die Dateien auf dem Rechner und sorgt so fĂĽr mehr Sicherheit beim Surfen im Internet und natĂĽrlich auch beim Versand und Empfang von Nachrichten. Durch die dauerhafte Kontrolle des Datenverkehrs kann genau erkannt werden, ob es Probleme mit Schadsoftware gibt. Die Sicherheit wird auf diese Weise erheblich gesteigert.

Smartphone Tarife im Juli 2012

21. Juli 2012 Keine Kommentare
nopsa hiit fi5 300x221 Smartphone Tarife im Juli 2012

cc by nopsa.hiit.fi

Smartphone Tarife gibt es inzwischen wie Sand am Meer, und es kommen monatlich neue solcher Tarife hinzu.Wir haben uns die breite Palette einmal angeschaut, und ein paar der gĂĽnstigsten Tarife hier zusammengestellt.

o2 Blue XS
Als erstes haben wir da ein echtes Schnäppchen des Telekommunikationsanbieter o2, nämlich den Tarif „O2 Blue XS“, wie er derzeit auf der Webseite Logitel.de angeboten wird. Dieser zeichnet sich durch eine monatliche Internet-Bandbreite von 50 MB, einer Flatrate ins deutsche o2 Mobilfunknetz und Monatlich 50 Freiminuten in alle deutsche Netze aus. Des weiteren erhalten sie bei Abschluss einer 24 monatigen Laufzeit monatlich 50 Frei-SMS in alle deutschen Netze geschenkt. Und das ganze gibt es zu den günstigen Grundgebühr-Preis von 9,99€.
Bei Bedarf haben sie außerdem noch die Möglichkeit für zusätzliche 9,99€ eine SMS-Flatrate mit zu buchen.

Vodafone SuperFlat Internet SIM Spezial

Bei dem nächsten Tarif, den wir ihnen vorstellen möchten handelt es sich um den Tarif „SuperFlat Internet SIM Spezial“ vom Anbieter Vodafone. Dieser Tarif pendelt sich preislich eher im Mittelfeld ein, bietet dementsprechend aber selbstverständlich auch mehr. Hier wird einem als Kunden eine Mobile Internet-Flatrate, sowie eine Flatrate in das deutsche Vodafone Netz und eine Flatrate in ein deutsches Mobilfunknetz ihrer Wahl geboten. Außerdem bietet auch dieser Tarif ihnen eine SMS-Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze. Das ganze gibt es zu einem Grundgebühr-Preis von 29,95€.

Telekom Special Complete Mobil mit Handy Basic
Als letztes haben wir den Tarif „Special Complete Mobil mit Handy Basic“, der den teuersten Tarif der hier vorgestellten Tarife darstellt, aber dafür, neben einer mobilen Internet-Flatrate, einer Flatrate ins deutsche Telekom-Mobilfunknetz, einer SMS-Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze, und 100 Freiminuten in alle deutschen Mobilfunknetze, noch das Angebot hat, dass man ein neues Smartphone kostenlos zum Vertrag hinzu bekommt. Diesen Tarif gibt es für den Grundgebühr-Preis 34,95€.