Archiv

Artikel Tagged ‘Movavi’

Videos auf Smartphone & Co transferieren

19. Juni 2014 Keine Kommentare
wikitude 300x261 Videos auf Smartphone & Co transferieren

cc by flickr / wikitude

Wer kennt das nicht: man hat das neueste Urlaubsvideo am PC bearbeitet, oder eine tolle Slideshow erstellt, und w├╝rde dieses Video nun gerne auf das mobile Ger├Ąt ├╝bertragen um es den Freunden pr├Ąsentieren zu k├Ânnen. Da stellt sich das Problem: Das Video hat nicht das richtige Format. Was tun?

Welches Format man ben├Âtigt h├Ąngt vor allem vom Betriebssystem auf dem entsprechenden Smartphone ab. iOS (Apple’s iPhone oder iPad) beispielweise arbeitet vorzugsweise mit Quicktime oder dem MPEG Format. Konvertieren ist eigentlich gar nicht schwer – solange man das richtige Programm daf├╝r besitzt. Eines davon wollen wir euch nun heute vorstellen.

Wissenswertes zum Videokonverter

Der Video Konverter von Movavi kann fast alle Formate, die f├╝r Filme und Musik sind, konvertieren. Der Benutzer von Smartphones kann seine Filme auf das Format seines Telefones anpassen, so erh├Ąlt er auch auf dem Smartphone die h├Âchste Bitrate. Der Movavi Videokonverter verf├╝gt ├╝ber mehr als 180 Voreinstellungen, die f├╝r alle Multimedia-Formate und auch Codecs geeignet sind. M├╝helos lassen sich die Videos in ein beliebiges Format konvertieren. Die lange Wartezeit ist vorbei, denn die neue Software arbeitet noch schneller.

Konvertierung von Audio, Video und DVD

Bei dem neuen Movavi Videokonverter gibt es keine Dateiformate mehr, die unlesbar sind. Alle Formate k├Ânnen in ein beliebiges anderes Format konvertiert werden. Zus├Ątzlich verf├╝gt der Videokonverter ├╝ber eine Einstellung, die das Hochladen der Videos bei Facebook oder YouTube einfacher machen. Mit einem Klick sind die Videos konvertiert und hochgeladen.

Schnelle Konvertierung

Mit dem Videokonverter von Movavi werden die Videos 79x schneller konvertiert, als bei herk├Âmmlichen Programmen. Die CPU-Auslastung liegt bei nur 60┬á%, f├╝r den User hei├čt das, dass er, w├Ąhrend er ein Video konvertiert, problemlos und auch schnell im Internet surfen kann. Der Videokonverter braucht keine Hardwarebeschleunigung und ist trotzdem um 250┬á% schneller. Da die Codecs gleich eingebunden werden, bleibt auch die Qualit├Ąt der Videos erhalten. Da das Programm beim Konvertieren die CPU-Auslastung sch├Ątzt und auf effektive Weise nutzt, k├Ânnen mehrere Dateien zugleich konvertiert werden.

Einfache Benutzeroberfl├Ąche und Editierfunktion

Die Benutzeroberfl├Ąche des Movavi Videokonverters ist ├╝bersichtlich und einfach gestaltet. F├╝r unge├╝bte User ist die Benutzung daher kein Problem, da die Buttons f├╝r sich sprechen. Eine Editierfunktion ist im Videokonverter ebenfalls enthalten. Damit kann man entweder Szenen aus Videos herausschneiden oder mehrere Videos zu einem Ganzen zusammenf├╝gen. Helligkeit und Kontrast k├Ânnen individuell angepasst werden. So kann zugleich die Qualit├Ąt eines Videos verbessert werden. Nat├╝rlich kann ein Video auch mit einem Audioton unterlegt werden. Die intelligente Gr├Â├čenanpassung des Programms sorgt daf├╝r, dass das Video weder verzerrt noch gedehnt wird. Das Seitenverh├Ąltnis bleibt aufrecht, auch wenn die Aufl├Âsung ge├Ąndert wird. Bevor ein Video konvertiert wird, gibt es die M├Âglichkeit sich das Ergebnis im Vorhinein zeigen zu lassen, die Vorschauoption macht das m├Âglich. Erst wenn das Ergebnis so ist, wie man es sich w├╝nscht, wird konvertiert.